Loredana Nemes

Künstlergespräche / Freunde der Fotografie

UNKOSTENBEITRAG:
Mitglieder: 10 €, für Nicht-Mitglieder: 15 €

Loredana Nemes ist im Januar unser besonderer Gast im Haus der Photographie. Die Berliner Fotografin ist keine Unbekannte, war sie doch mit Serien in der Ausstellung „Street Life Photography“ ebenso vertreten, wie bei den Visual Leadern im vorletzten Jahr. In vergangenen Sommer hatte sie in der Berlinischen Galerie unter dem Titel „Gier Angst Liebe“ eine viel beachtete umfangreiche Einzelausstellung. Loredana Nemes fokussiert schon lange auf soziale und heute hochpolitisch relevante Themen wie Identität und Persönlichkeit. Mit den Stilmitteln der Schärfe, Unschärfe und abstrakten Bildmitteln reflektieren ihre Fotografien auch Unsicherheiten, Unwissen und Ängste der Betrachter. Nemes‘ Vorteil und Motor sind dabei ihre Erfahrungen aus drei verschiedenen Kulturkreisen: Rumänien, ihr Geburtsland, Iran, ein Zwischenaufenthalt in ihrer Kindheit, und die Bundesrepublik Deutschland. Über Ihre Arbeitsweise, Ihre Erfahrungen und Inspirationen wird sie in Ihrem Vortrag berichten und dabei zahlreiche Werkserien vorstellen.

Bitte bestellen Sie hier persönlich Ihren FREUNDESKREIS-NEWSLETTER, um diesen zu erhalten.

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Datenschutzerklärung-Seite.